Home | Impressum | AGB | Sitemap | KIT
Eine starke Kooperation
Partnerlogos

Allgemeine Geschäftsbedingungen, Stand Januar 2014

Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Teilnehmenden an Weiterbildungsveranstaltungen wie bspw. Studiengängen, Seminaren und Kursen (im Folgenden „Weiterbildungsveranstaltung“) und dem International Department des Karlsruher Instituts für Technologie gGmbH oder deren verantwortlichen Schulen, bspw. die Carl Benz School of Engineering, die Karlsruhe School of Optics & Photonics, die HECTOR School of Engineering & Management und die Helmholtz International Research School for Teratronics.


Anmeldung/Anmeldebestätigung

Anmeldungen zu Weiterbildungsveranstaltung können per E-Mail, Fax oder postalisch vorgenommen werden. Die Anmeldung wird erst durch beidseitige schriftliche Unterzeichnung eines entsprechenden, Ihnen von uns zugesandten Vertrags oder durch schriftliche Bestätigung des International Department rechtsverbindlich. Jeder rechtverbindlichen Anmeldung liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Grunde, sie werden mit Unterschrift Bestandteil des Vertrages.


Zahlungen

Die Teilnahmegebühr ist nach Rechnungserhalt fällig und ohne Abzüge per Überweisung oder Kreditkarte zu zahlen. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Teilnehmers. Bei nicht erfolgender Zahlung behält sich das International Department eine Stornierung und Weitergabe des Platzes vor. Bitte beachten Sie zusätzliche spezifische Bestimmungen für Events auf der zugehörigen Website.

Kommt der Teilnehmende in Zahlungsverzug, ist das International Department berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz (§ 247 Abs. 1 BGB) p.a. zu fordern.


Storno

Teilnehmende können ihre verbindliche Anmeldung stornieren. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären. Im Falle des Rücktritts durch den Teilnehmenden erhebt das International Department eine Stornogebühr in Abhängigkeit vom Zeitpunkt des Rücktritts und der gebuchten Veranstaltung. Diese berechnen sich wie folgt:

  • Im Falle von Zertifikatkursen ist der Rücktritt bis zu vier Wochen vor Beginn des Kurses kostenfrei. Bei einem Rücktritt zwischen vier und zwei Wochen vor Beginn des Kurses sind 50% der Kursgebühr fällig, bei einem Rücktritt ab zwei Wochen vor Kursbeginn ist die volle Kursgebühr zu zahlen.
  • Im Falle von Seminaren ist ein Rücktritt bis vier Wochen vor Beginn des Seminars kostenfrei. Bei einem Rücktritt ab zwei Wochen vor bis zum Beginn des Seminars werden 50% der Kursgebühr fällig. Bei einem Rücktritt ab Beginn des Seminars werden 100% der Kursgebühr fällig.
  • Bei Nichterscheinen des Teilnehmers zur Veranstaltung ist die volle Gebühr zu zahlen.
  • Im Krankheitsfall kann dem Teilnehmer unter Vorlage eines ärztlichen Arttestes die Teilnahmegebühr, abzüglich 10% als Bearbeitungsgebühr, rückerstattet werden. Möglich ist außerdem, die Veranstaltung auf eine spätere gleichwertige Veranstaltung umzubuchen; eine Absprache mit dem International Department ist hierbei erforderlich.
  • Im Allgemeinen kann bei Rücktritt eines Teilnehmenden eine Ersatzperson benannt werden, die jedoch in jedem Fall vom International Department zugelassen werden muss. Eine Zulassung kann unter bestimmten
    Bedingungen je nach Veranstaltung verwehrt werden. Nähere Angaben dazu finden sie in Ihrer Anmeldebestätigung.

Absage durch den Veranstalter / Programmänderung

Sollten sich wider Erwarten zu wenige Teilnehmer zu einer Veranstaltung anmelden so behält sich das International Department das Recht vor, die Veranstaltung abzusagen. Die Teilnehmer werden umgehend davon unterrichtet.

Das International Department wird, soweit möglich und den Umständen entsprechend sinnvoll, den Teilnehmern abgesagter Kurse Ausweichangebote zu anderen Terminen bzw. an anderen Veranstaltungsorten Orten anbieten. Stimmt der Teilnehmer zu, erfolgt eine kostenfreie Umbuchung. Ist dies für den Teilnehmer nicht akzeptabel so erhält er eventuell bereits gezahlte Gebühren in voller Höhe zurückerstattet.

Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall, sind ausgeschlossen. Fällt ein Kurs kurzfristig z.B. wegen Krankheit des Kursleiters aus, gelten analog die Bestimmungen wie bei der Absage durch das International Department (siehe oben). Änderungen in der Organisation, der personellen Besetzung oder dem Ablauf einer Veranstaltung, die keinen wesentlichen Einfluss auf den Gesamtcharakter der Veranstaltung hat, behält sich das International Department vor.


Widerrufsrecht

Sie können Ihre verbindliche Anmeldung innerhalb von zwei Wochen ab Anmeldung ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief oder E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, bei Dienstleistungen jedoch nicht vor dem Tag des Vertragsschlusses und, sofern es sich um einen Vertrag im elektronischen Schriftverkehr handelt, auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

International Department des Karlsruher Instituts für Technologie gGmbH
Schlossplatz 19
76131 Karlsruhe


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.


Teilnahmebescheinigung / Zertifizierung

Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung des International Department über seine Kursteilnahme.


Urheberrechte

Alle Tagungsunterlagen (sowohl in Papier- als auch in allen anderen denkbaren Formen wie z.B. Video- und Audiomaterial) sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Tagungsunterlagen sowie jeglicher durch das International Department oder ihre Beauftragten zur Verfügung gestellter Dokumente, Grafiken, Bild- und Tonmaterialien sowie anderer Informationsträger ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des International Department gestattet.


Haftung

Die Veranstaltungen werden von qualifizierten Autoren und Referenten sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Das International Department übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Tagungsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltung und ihres Inhaltes. Insbesondere übernehmen wir keine Haftung für aus der Anwendung oder Weitergabe des im Rahmen unserer Veranstaltungen Erlernten und/oder Vermittelten möglicherweise entstehende Schäden.

Für Sach- und Vermögensschäden, die das International Department zu vertreten hat, haftet es, gleich aus welchem Rechtsgrund – nur insoweit, als ihm Vorsatz und/oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.


Haftung bei Bildungs- und Networking-Veranstaltungen

Schadensersatzansprüche der Teilnehmer/-innen gegen das International Department und die von ihnen beauftragten Personen für Schäden, die Teilnehmern/-innen im Zusammenhang mit angebotenen Bildungs- und Networking-Veranstaltungen entstehen, sind ausgeschlossen, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Der Ausschluss gilt nicht bei einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit von Teilnehmern.

Der/die Teilnehmer/-in stellt die Bildungseinrichtung und die von ihr beauftragten Personen von allen Ansprüchen Dritter einschließlich Prozesskosten frei, die im Zusammenhang mit der Durchführung der angebotenen Bildungs- und Networking-Veranstaltung geltend gemacht werden.


Lichtbildaufnahmen

Der Teilnehmer stimmt zu, dass Aufnahmen, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemacht werden, in geänderter oder unveränderter Form durch das International Department sowie deren Beauftragte genutzt sowie verbreitet und veröffentlicht werden können. Diese Nutzungsrechte gelten ohne Beschränkung auf bestimmte Gebiete, auch für Werbung und redaktionelle Veröffentlichungen ohne jegliche Zeitbegrenzung. Die Nutzungsrechte dürfen durch das International Department veräußert und/oder weitergegeben werden. Der Teilnehmer stimmt auch dieser Weitergabe der Nutzungsrechte zu.

Während sämtlichen im Rahmen eines Kurses stattfindenden Veranstaltungen ist das Erstellen von Lichtbildaufnahmen und/oder Bild- und Tonaufzeichnungen jeder Art durch andere als vom International Department hierfür bestimmte und ausdrücklich schriftlich bevollmächtigte oder beauftragte Personen nicht zugelassen.

Jeder Teilnehmer hat das Recht, seine Einwilligung zur Nutzung seiner Lichtbild und/oder Bild- oder Tonaufnahmen jederzeit schriftlich zu widerrufen.


Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist, sofern der Teilnehmer nicht eine natürliche Person ist, Karlsruhe.


Datenschutz

Das International Department behandelt personenbezogene Daten vertraulich und wird sie nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Es erfolgt eine Speicherung und Nutzung personenbezogener Daten zu organisatorischen Zwecken und zur zukünftigen Information über Angebote des International Department. Jeder Teilnehmer hat das Recht, seine Einwilligung zur Speicherung und Nutzung seiner Daten jederzeit schriftlich zu widerrufen.

 

Klicken Sie hier um die allgemeinen Geschäftsbedingungen als .pdf-File herunterzuladen.